Testosteron Junges Ensemble

In musikalisch bewegten, schnell wechselnden Szenen stellt das JungeEnsemble des TheaterGrueneSosse die plötzlichen Stimmungsschwankungen, Gedankensprünge und Reaktionen eines Jungen in der Pubertät dar. Sie zeigen seinen Weg vom ersten Samenerguss, über erste Annäherungen und Berührungen, seine Unsicherheiten über die Gefühle der Mädchen und ihre Erwartungen, bis hin zur ersten Liebe. Aus autobiographischem Material entwickeln die vier jungen Schauspieler die Figur Alex, die ihn umgebenden Personen und die Spielsituationen.

„…Alles ist jetzt anders. Ich fühle Kräfte in mir wie ein Bär, kann mich aber auf nichts konzentrieren. Weibliche Wesen, Mega-Magneten! Wie ferngesteuert zielt mein Blick auf Brüste, Beine und Hintern. Ist das bei den ander'n Jungs auch so? Was denken die Mädchen über mich? Bin ich noch normal? Ich brauch' ne kalte Dusche! Meine Gedanken kreisen nur noch um Sex, Sex, Sex…“

Im Anschluss an die Vorstellungen werden Nachgespräche angeboten, die von ProFamilia Frankfurt begleitet werden.

Der Kinder- und Jugendtheater Preis der Stadt Frankfurt am Main 2011 KARFUNKEL geht an das TheaterGrueneSosse- Junges Ensemble für die Produktion Testosteron.

Das Junge Ensemle ist mit TESTOSTERON als eine von 8 herausragenden Inszenierungen zum Theatertreffen der Jugend vom 27. Mai bis 4. Juni nach Berlin eingeladen.

Hier gibt es eine Infomappe als pdf zum Stück.


Autoren: Ensemble Regie: Willy Combecher Bühne, Dramaturgie: Santo Pedilarco Choreografie: Wiebke Dröge Sound: Frowin Reber Licht: Technik Theaterhaus Spiel: Ossian Hain, Karl Kiesel, Daniel Shnitzer, Frowin Reber