Ein Stück des Goldfisch Ensembles


Odysseus, Massacre, die Brüder Löwenherz, Malala oder Superman - Figuren, die sich durch besondere Taten auszeichnen und furchtlos gegen ihre Gegner antreten, gibt es in Geschichte und Literatur mehr als genug. Aber wie sieht das heutzutage aus? Welche Vorbilder und (Alltags-)Helden stehen uns zur Seite? Sind es Geschwister, Eltern oder Freunde, die als Vorbilder dienen oder wenden wir uns eher überhöhten Superhelden und Filmstars zu? Und wie genau müssen sie sein, damit wir sie bewundern? Gibt es die typischen Mädchen- und die typischen Jungen-Vorbilder? Was zeichnet eine Heldin aus? Und welche Fähigkeiten oder Superkräfte brauchen Heldinnen und Helden heute? Wollen wir wirklich sein wie sie?

Das Goldfisch Ensemble fragt in seiner neuen Stückentwicklung nach diesen faszinierenden Figuren und stellt unser heutiges Verständnis von Held*innen und deren Klischees auf den Prüfstand.
Alter: ab 10 Jahren, ab 5. Klasse

Es spielen: Eva Brown, Rosa Haid, Marten Hennig, Laurie Hergenhahn, Vincent Lang, Ruben Palinicek, Lara Seeger, Josie Sopha, Hendrik vom Berg, Lea Wiedenhofer, Flora Wientjes, Zoe Williams

Leitung: Christiane Alfers, Detlef Köhler
Assistenz: Marina Andrée
Choreografie: Katharina Wiedenhofer
Dramaturgie: Ossian Hain

Das Goldfisch Ensemble wurde für sein letztes Stück "Zertrennt" ausgezeichnet mit dem

KARFUNKEL 2018
Kinder- und Jugendtheaterpreis
der Stadt Frankfurt











Hier ist das Video von "Super"