Die Kartoffelsuppe
Ein Theater-und-Schule-Projekt für die Grundschule (2.- 4. Klasse)

Man nehme: Eine dicke Zwiebel, eine Stange Lauch, einige Möhren, Sellerie und natürlich Kartoffeln, einen Schauspieler und einen großen Topf auf einem Herd, rühre kräftig um, lasse alles gut aufkochen und schmecke fein mit spannenden Geschichten ab.

Ein Theaterstück, in dem es um gesundes Essen und die Kunst des Kochens geht und über den Hunger in schlechten Zeiten. Und so wie sich die Geschichte weiterspinnt, wird geschnippelt und geschält und gekocht. Aber hat das Schweinchen Frieda, die beste Freundin von Lene, den Krieg und all die anderen Wirren jetzt eigentlich überlebt? Diese und andere Fragen klären die Zuschauer und der Schauspieler im Anschluss an das Stück bei einer richtigen Kartoffelsuppe.

Ein im wörtlichen Sinne nahrhaftes Theatererlebnis, das Kindern ab 7 Jahren ganz nebenbei etwas über gesunde Ernährung erzählt. Die Kartoffelsuppe ist ein Theater-und-Schule-Projekt. Es kann in Schulen oder im Theater gezeigt werden. Die Kartoffelsuppe kann für 2-3 Schulklassen beim TheaterGrueneSosse für die Schule gebucht werden; wir bringen die Küche sowie Bänke und Tische für die Kinder mit.

Text und Idee: Marcel Cremer und Helga Schaus
Es kocht und erzählt: Sigi Herold
Regie und Bühne: Detlef Köhler
Assistenz: Willy Combecher oder Lukas Wegner


Eine Programmmappe (.pdf) mit Beschreibung, Kritiken und Rezepten kann hier heruntergeladen werden.